Aktuelles

FLVW stellt Spielbetrieb für dieses Jahr ein

der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) schickt seine Vereine vorzeitig in die Winterpause. Nachdem die spielleitenden Stellen den Spielbetrieb bereits für den November absetzen mussten, wird der Ball in Westfalen auch im Dezember nicht mehr rollen. Das hat der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) am Dienstagabend in einer gemeinsamen Videokonferenz mit Vertretern des Verbands-Jugend-Ausschusses (VJA) und den Vorsitzenden der 29 FLVW-Kreise beschlossen. Die Vereinbarung gilt für alle Amateur- und Jugendspielklassen sowie Freundschaftsspiele auf Verbands- und Kreisebene.

„Nach den jüngsten Einschätzungen der Bundes- und Landesregierung ist nicht realistisch zu erwarten, dass der Spielbetrieb im Amateur- und Jugendbereich noch in diesem Jahr wieder zugelassen wird. Wir haben uns deshalb entschlossen, im Dezember keine Spiele anzusetzen“, betonen der VFA-Vorsitzende Reinhold Spohn und der für den Jugendfußball verantwortliche Vizepräsident Holger Bellinghoff. Wann die Saison fortgesetzt wird, hängt maßgeblich vom Infektionsgeschehen und den politischen Entscheidungen ab. Manfred Schnieders: „Denkbar ist eine verkürzte Winterpause und ein früherer Re-Start im Januar“, beschäftigen sich der FLVW-Vizepräsident Amateurfußball, der VFA und die Verantwortlichen im Jugendbereich bereits mit Anpassungen des Rahmenterminkalenders. Unverändert gilt, dass man den Vereinen eine mindestens zweiwöchige Vorbereitungszeit einräumen wird.

Präsident Gundolf Walaschewski begrüßt die gemeinsam getroffene Entscheidung: „Es ist dringend geboten, einerseits den Vereinen Planungssicherheit zu geben und andererseits der Gesellschaft zu signalisieren, dass wir den Vorgaben der Politik unbedingt folgen werden und nicht ständig um privilegierte Regelungen für den Fußball nachsuchen.“

„Pressemitteilung des FLVW vom 18.11.2020“

Turn- und Sportverein Dotzlar 1959 e.V.
Der Vorstand

Corona Virus (28.10.2020)

Liebe TuS Familie,
es sind neue Maßnahmen beschlossen worden, um die Corona Pandemie hoffentlich erfolgreich einzudämmen.
Demnach beenden wir ab SOFORT (Empfehlung des FLVW, der wir unbedingt nachkommen möchten) den kompletten Spiel- und Trainingsbetrieb aller Abteilungen.
Individualsport wie z.B. Radfahren, joggen oder walken ist allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand möglich.
Diese Maßnahmen gelten vorerst bis zum Ende der Gültigkeitsdauer der neuen Coronaschutzverordnung!
Sobald Änderungen/Neuigkeiten bei uns ankommen, informieren wir euch natürlich direkt wieder.

Wir haben uns das auch alles anders vorgestellt und hoffen, ihr steht uns weiterhin zur Seite! Zusammen schaffen wir das! 💪🏼

Bleibt fit und gesund 👍
Euer Vorstand

Corona Virus (24.08.2020)

Liebe TuS Familie,
Es ist soweit, auch unsere Jüngsten TuS Mitglieder dürfen wieder in die Halle.
Ab Montag (31.08.2020) dürfen alle Gruppen ihren Betrieb wieder aufnehmen. Auch hier müssen selbstverständlich Hygieneregeln eingehalten werden.
-So sollten möglichst alle schon in Sportkleidung erscheinen.
-Beim Betreten und Verlassen der Halle muss ein Mundschutz getragen werden. (Ab 6 Jahren)
-Ebenso müssen die Hände jeweils beim Betreten und Verlassen der Halle desinfiziert werden.
-Eine Anwesenheitsliste wird geführt.
-Wer sich krank fühlt oder Erkältungserscheinungen hat, kommt bitte nicht zum Sport!

Allen muss bewusst sein, dass es bei den Kindern schlichtweg unmöglich ist, permanent den Mindestabstand einzuhalten. Somit besteht auch das Risiko der Ansteckung. Dieses besteht aber auch im Kindergarten, der Schule oder beim Spielen mit Freunden zu Hause. Deswegen wollen wir das Turnen nicht weiter ausfallen lassen.
Jeder kann so für sich bzw. sein Kind/ seine Kinder entscheiden, ob man das Risiko eingehen möchte.
Die jeweiligen Übungsleiter werden auf die oben genannten Dinge achten und euch über weitere Dinge, die die einzelnen Gruppen betreffen, informieren.
Bei Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.
Bleibt gesund! 
Der Vorstand

Corons Virus (17.05.2020)

Liebe TuS Familie,
einige Gruppen haben ihren Trainingsbetrieb schon beginnen können , z.B. sind die Walker und Radfahrer wieder unterwegs. Der Sportplatz wird auch ab Samstag von den Senioren ⚽ unter Beachtung der Hygiene Regeln genutzt.
Die Halle nutzen wir aber weiter erstmal nicht! Die Auflagen sind hoch und vor allem die ehrenamtlichen Übungsleiter-/ innen müssten sehr viel Arbeit und Verantwortung übernehmen, um alle Auflagen zu erfüllen. Ende Juni beginnen schon die Sommerferien und in dieser Zeit findet ohnehin wie jedes Jahr kein Trainingsbetrieb in der Halle statt.
Wir warten daher ab, wie die Bedingungen und Auflagen nach den Ferien sind und können dann hoffentlich auch wieder „indoor“ starten ⛹️‍♂️菉‍♀️律‍♀️
Viele sportliche Grüße
Euer Vorstand

Corona Virus (28.05.2020)

Ab sofort dürfen alle Erwachsenengruppen ( Rund um Fit,  Herrenturnen, Jazz-Dance Reset, Dehnungs-, Nordic-Walking-, Radfahrgruppe und Montagsturnfrauen ) wieder draußen Sport machen. z.B. Joggen, Fahrrad fahren, Walken, Spazieren!
Ab Dienstag, 02.06.2020 startet der (eingeschränkte) Sportbetrieb auf dem Sportplatz für diese Erwachsenengruppen (wenn die Übungsleiter dies wollen). Bitte wartet auf die Infos von eurem Übungsleiter!
WICHTIG!!
Kinder und Jugendgruppen sind davon aktuell noch ausgeschlossen. Bitte habt noch etwas Geduld, sobald wir wissen, wann es für euch wieder los geht, geben wir Bescheid!
Dabei ist ganz wichtig nochmal zu sagen, dass ein Training ausschließlich mit einem Übungsleiter stattfinden darf. Ein Einzeltraining auf dem Platz ist nicht erlaubt.
Auch nochmal ein Hinweis an alle Kids aus dem Dorf. Wir wissen ihr würdet gerne nachmittags wieder ein bisschen auf dem Sportplatz kicken, dies ist aber im Moment nicht möglich. Bitte klettert nicht über den Zaun!!✋
Wir wünschen den Gruppen, welche nun starten, trotz der ein oder anderen Einschränkung ganz viel Spaß und freuen uns dass es endlich wieder losgehen kann!
珞露‍♀‍菉‍♂‍
Der Vorstand des TuS Dotzlar 1959 e.V.

Corona Virus (14.03.2020)

Komplette Einstellung des Trainingsbetriebs
Liebe TuS Mitglieder,
wir leben unzweifelhaft in ganz besonderen und schwierigen Zeiten. Die aktuell auch in Wittgenstein angekommene Coronavirus – Pandemie hat schon jetzt bundesweit zu gravierenden Einschnitten wie Schulschließungen, Absagen von unzähligen Veranstaltungen und zumindest einer vorläufigen Einstellung des Spielbetriebs im Sport geführt.
Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Virus einzudämmen und so insbesondere die gesellschaftlichen Risikogruppen wie Ältere oder gesundheitlich angeschlagene Mitbürger zu schützen, für die eine Erkrankung einen lebensgefährlichen Verlauf nehmen könnte. Außerdem würde bei einer unverminderten Ausbreitung des Virus unser gesamtes Gesundheitssystem an die Grenze der Belastbarkeit bzw. wohl eher darüber hinaus gelangen mit weitreichendsten Folgen für unsere Gesellschaft.
Daher sehen wir uns als Vorstand TuS Dotzlar 1959 e.V. in der Verantwortung, unverzüglich und konsequent zu handeln. Wir haben uns dazu entschlossen, ab sofort und bis auf weiteres den kompletten Trainingsbetrieb aller Trainingsgruppen einzustellen. Wir werden die weitere Entwicklung aufmerksam beobachten und behalten uns bei veränderten Verhältnissen eine Neubewertung der Situation vor.
Natürlich sind wir uns der besonderen Problematik für unseren Verein und für die Mitglieder bewusst. Ein Sportverein, der weder Training noch Wettkämpfe bestreitet, ist ein Widerspruch in sich. Es tut uns leid, wenn unsere Aktiven aus etwa fünfzehn Trainingsgruppen nun erstmal nicht mehr das machen können, was ihnen große Freude bereitet. Aber aus den zuvor genannten Gründen sind entsprechend der Empfehlungen von Fachleuten und Verantwortlichen soziale Kontakte auf das absolut Notwendige zu beschränken.
Was nützt eine Schulschließung, wenn die Kinder sich dann nachmittags beim Fußballtraining treffen? Wir alle haben eine gesellschaftliche Verantwortung, gerade auch die Vereine.
Bei über 88.000 Sportvereinen in Deutschland können wir es uns nicht erlauben, dass einzelne Vereine sich dieser Mitverantwortung entziehen und die Solidarität mit den Schwachen in der Gesellschaft aus letztlich egoistischen Gründen verweigern. So gerne wir alle auch eigentlich Mannschaftssport betreiben würden …
Der Vorstand des TuS Dotzlar 1959 e.V.

Corona Virus (13.03.2020)

Liebe TuS Familie,
In Sachen Corona Krise hat es in den letzten Stunden viele weitere Entwicklungen gegeben. Daher sind vorerst bis zum 19. April als weitere Vorsichtsmaßnahme alle TuS Veranstaltungen abgesagt, dies beinhaltet in erster Linie den kompletten Trainings- und Spielbetrieb aller Abteilungen.
Wir informieren euch später zu gegebener Zeit, ob diese Maßnahme über den 19. April hinaus verlängert werden muss.
Euer TuS Vorstand

Corona Virus (11.03.2020)

Liebe TuS Familie,
In Zeiten des Corona Virus ist manches anders und wir sollten uns entsprechend verhalten. Daher unsere Bitte an euch:
Wenn ihr kürzlich in Italien wart oder in anderen besonders betroffenen Gebieten, verzichtet die nächsten 14 Tage auf eure Teilnahme an den Übungsstunden. Auch wenn ihr euch körperlich nicht fit fühlt, geht einfach sicherheitshalber nicht zum Training.
Dies alles nur als Vorsichtsmaßnahme, um weiterer Ansteckung vorzubeugen.
Wenn die Zeiten wieder normal sind, kann dafür wieder doppelt so viel trainiert werden 
Euer TuS Vorstand